Aktuelles

Naturwissenschaftliche Schülerwettbewerbe

Maya, Samira, Julian und Luca-Emre erbringen herausragende Leistungen

(Dr. Eckart Deseke | 20.03.2017)

Luca-Emre, Julian, Samira, Maya und Lehrer Dr. Eckart Deseke

Garbsen, 20.03.2017 - Luca-Emre (7c), der regelmäßig in vielen Wettbewerben aktiv ist, muss kurz überlegen, wel-che Anforderungen er in der ersten Runde der Internationalen JuniorScienceOlympiade ge-meistert hat, dann jedoch berichtet er begeistert von seiner Suche nach dem besten Klebstoff – Quarkleim oder doch der Gummibärenkleber? „Die Experimente haben viel Spaß ge-macht“, sagt Luca-Emre, der sich mit intensiver Forschung und einer sorgfältigen Dokumen-tation den Weg in die nächste Wettbewerbsrunde erkämpft hat. Die nächste JuniorScienceOlympiade beginnt im November 2017.

Julian Krajewski (8b) freut sich über eine hervorragende Platzierung im deutschlandweit ausgetragenen Schülerwettbewerb HEUREKA! - Mensch und Natur, denn im Vergleich zu allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Klassenstufe 8 in Niedersachsen hat er den 1.Preis erobert. Diesen Höhenflug wird er mit seinem Sachpreis, einer Miniaturdrohne, auf ganz konkrete Weise fortsetzen können. Neben Julian waren weitere Schüler des Johannes-Kepler-Gymnasiums erfolgreich: Louis Meinert (8b) erreichte den dritten Platz in Nieder-sachsen, Manual Oeffner schaffte es sogar auf den dritten Platz in ganz Deutschland - die Presse berichtete. Insgesamt haben rund 50 Schülerinnen und Schüler des Johannes-Kepler-Gymnasiums an dem Wettbewerb teilgenommen. Im Herbst 2017 wird wieder zum HEU-REKA-Wettbewerb eingeladen.

Samira Opielka (8c) hat erfolgreich am Wettbewerb Chemie – die stimmt! des Fördervereins Chemie-Olympiade teilgenommen. Sie fand die Aufgaben „gar nicht so schwer“, dabei wa-ren sie für ältere Schülerinnen und Schüler konzipiert, die die 9.Klassenstufe besuchen und somit ein Jahr länger Chemieunterricht hatten. Tatsächlich werden die Hintergründe vieler Wettbewerbsaufgaben erst in den Klassen 9 und 10 im Unterricht behandelt. Eine tolle Leis-tung! Der Wettbewerb Chemie – die stimmt wird im Herbst 2017 erneut angeboten.

Maya Drossel (11) und Marie Dlugosch (12) haben mit Erfolg an der zweiten Runde der Internationalen Biologie-Olympiade teilgenommen. Ihre Leistung: Sie bearbeiteten innerhalb von 120 Minuten ohne Hilfsmittel eine Klausur von 17 Seiten mit 30 Multiple-Choice-Fragen und 6 komplexen Aufgaben zu den Themen Anatomie und Physio-logie von Tier und Mensch, Cytologie, Genetik und Evolution, Botanik, Ökologie, Systema-tik und Verhalten. „Eine unlösbare Aufgabe“ erscheint das Maya noch im Rückblick und damit hat sie Recht, denn die Klausur ist bewusst so konzipiert, um die 45 Besten für die nächste Wettbewerbsrunde auszuwählen. Dieses Ziel haben Maya und Marie tatsächlich nicht erreicht, dennoch haben sie und ihre Schule, das Johannes-Kepler-Gymnasium, allen Anlass stolz auf diese Leistung zu sein, denn Maya und Marie gehören zu einer Gruppe von nur 600 Schülerinnen und Schüler aus 270 Schulen in ganz Deutschland, die sich für diese Wettbewerbsrunde qualifiziert haben. Die nächste Biologie-Olympiade startet im April 2017. Die Einladung erfolgt über die Fachlehrer.


Marie-Dlugosch (12) in der Mottowoche, Thema Zeitreise.


Informationen zu allen genannten Wettbewerben gibt Eckart Deseke deseke@jkggarbsen.de