Aktuelles

Mai-Ausstellung: Was Glaubst Du Denn?! Muslime in Deutschland

Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration eröffnet Ausstellung am 4.Mai um 10 UHR

(Ben Bögershausen | 02.04.2017)

Die Wanderausstellung der Bundeszentrale für politische Bildung am JKG

Garbsen, 02.04.2017 - Wegen eines Terminengpasses ist der Ministerpräsident Stephan Weil, der unsere Ausstellung eigentlich eröffnen wollte, leider verhindert. Erfreulicherweise wird statt dessen die Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe Frau Doris Schröder-Köpf unsere Ausstellung eröffnen. Wir freuen uns, dass Frau Doris Schröder-Köpf so kurzfristig einspringen konnte. In der Vergangenheit hat sie sich bereits sehr für eine Garbsener Grundschule engagiert.

Der Bürgermeister Christian Grahl, die zuständige Schuldezernentin Iris Metge und weitere Personen der Garbsener Gesellschaft in Sachen Integration sind ebenfalls zu der Eröffnung eingeladen. Sie und die Schulleiter der Stadt, die Fraktionsvorsitzenden der Ratsfraktionen, die religiösen Vertreter, die Vorsitzenden der hiesigen Sportvereine, JKG-Elternvertreter, die JKG-Lehrer selber und weitere Personen stellen heute das Thema Integration in den Mittelpunkt. Denn eins ist klar: Schulen leisten einen sehr beträchtlichen Anteil an gelungener Integrationsarbeit.

Fünfzehn Schüler der 10. und 11. Klasse haben im Rahmen der Anti-Rassismus-AG diese Ausstellung vorbereitet. Bereits Ende letzten Jahres sind sie nach Peine-Ost gefahren und haben dort als "normale" Besucher die Ausstellung kennen gelernt. Man war sich schnell einig, dass das JKG der künftige Austragungsort werden soll und warb an benachbarten Schulen, schrieb Einladungsschreiben, klebte Poster und bildet sich nun an an vier Tagen zu sogenannten PeerGuides fort (zwei Tage davon liegen mitten in den Osterferien). Die Ausstellung möchte nämlich ein Lernen auf Augenhöhe ermöglichen, indem Gleichaltrige die Führung übernehmen.

Am Eröffnungstag präsentieren die PeerGuides den geladenen Gästen erstmalig ihr Können. An diesem Tage möchte das Johannes-Kepler-Gymnasium so seinen Integrationsanteil vorstellen und mit der Eröffnung der Wanderausstellung einen weiteren Anlass zum Kennenlernen und Zusammenwachsen bieten. Im gesamten Mai können dann JKG-Lehrer und Lehrer benachbarter Schulen eine PeerGuide-Führung in der Ausstellung über die Internetseite www.wasglaubstdudenn.de buchen.

Diese Ausstellung, die das gesamte Obergeschoss der Aula einnimmt, beschäftigt sich inhaltlich mit dem Alltagsleben der Muslime in Deutschland. Ihr Ziel ist der Austausch über das Zusammenleben von Muslimen und Nichtmuslimen. Multimedial äußerst ansprechend werden Muslime vorgestellt. Diese erzählen aus ihrem Leben zu zentralen Aspekten wie Heimat, Engagement, Familie, Liebe, Freunde und Zukunft in prägnanten Videobotschaften. So lernen wir (wirklich) Kübra, Hassan und z.B. Zahoor kennen. Das Konzept der Ausstellung geht in unseren Augen auf, das Fremde wird nah!