Aktuelles

Philosophie

 
Die Fachkolleginnen und -kollegen:






- Fachobfrau ist Frau Herbsteit -

Thematische Schwerpunkte

            Einführungsstufe:

           

1. Thema: Ziele menschlichen Erkennens:

Modell I  Gibt es eine Wirklichkeit? Wie sicher können wir uns unseres Selbstverständnisses und unserer Daseinsauffassung sein?

Welche Vorstellungen von Realität sind denkbar? Die Wirklichkeitsmodelle von Realismus, Idealismus, Solipsismus, Positivismus.

 

Modell II – Staunen und radikales Fragen – Einführung in die Erkenntnisproblematik. Suche nach Erkenntnis – Platons Höhlengleichnis, Scheinwelt und Realität. Erkenntnis und Moral.

 

 

2. Thema: Ziele menschlichen Handelns:

Modell I  - Was ist gut handeln? Religiös, gesellschaftlich und ethisch begründete Gesetze und Normen. Ist die nützliche Handlung die gute Handlung?

Gut ist die gute Absicht? Muss ich gut handeln?

 

Modell II – Vernunft und Verantwortung – Von der theoretischen zur praktischen

Philosophie. Erkenntnis und Moral. Kant: Was ist Aufklärung?

Die Rolle/Verantwortung der Wissenschaft: Brecht – Leben des Galilei /

Kipphardt - Robert Oppenheimer. Ethische Probleme der Neuzeit: ABC-Waffen, Gentechnik, Pharmaforschung: Gefahren, Hoffnungen Ängste

 

 

              Qualifikationsstufe:

 

Jahrgang 11 – Thema: Praktische Philosophie

 

1.Halbjahr:  Gutes Handeln

Sein und Sollen :                    

Normative Ethik :

                 

Antike Glückslehren:

Verantwortung gegen über der Natur/zukünftigen Generationen:                    

Ethische Grundbegriffe

Einführung in den Utilitarismus und die Deontologie

Hedonismus, Eudämonismus, Stoa

Auszüge aus Jonas: Prinzip Verantwortung

 

 

                               

2.Halbjahr: Freies Thema – Anthropologie / Kulturphilosophie / polit. Philosophie / Religionsphilosophie / Wissenschafts- und Technikphilosophie / Geschichtsphilosophie

 

 

Jahrgang  12 – Thema: Theoretische Philosophie

 

1. Halbjahr:  Wahrheitskriterien

 

Wahrheitskriterien und Logik

Sprache, Wahrheit und Ontologie

Erkenntnistheorien – Rationalismus, Empirismus, transzendentaler Idealismus, kritischer Rationalismus.

Wahrheitstheorien: Korrespondenz- , Konsens- und Kohärenztheorien.

 

 

2. Halbjahr: Freies Thema - Naturphilosophie / Wissenschaftstheorie / Ästhetik / außereuropäische Philosophie

 

 

Fachspezifische Methodik:

   

             - Analyse schwieriger gedanklicher Texte

             - Einübung philosophischer Diskursformen

             - Begriffsklärungen und Definitionen

             - Überprüfung von Argumentationsformen

             - mediengestützte Präsentationsformen

             - Nutzung von Informationsquellen

Stoffverteilungspläne

Kriterien der Leistungsbewertung

Mitarbeit im Unterricht
Schriftliche Leistungen/
Gewichtung
  • unterrichtsentlastende Vorarbeiten zu Hause;
  • Qualität und Quantität der Unterrichtsbeiträge;
  • eigenständige Entwicklung von Fragestellungen;
  • angemessene Sprechweise;
  • angemessene Verwendung des Fachvokabulars;
  • Gesprächs- und Diskussionsfähigkeit;
  • Qualität der Referat- und Internetarbeit;
  • partner- und  gruppenorientierte Kooperation;
  • Teilnahme an Wettbewerben;
  • Einbringung von den Unterricht fördernder Zusatzmaterialien;
1 Klausur / Halbjahr
(geht zu 40% in die Zensur ein)









(Eine rein rechnerische Ermittlung der Note ist nicht zulässig. Die Bewertung der Gesamtleistung eines Schülers/ einer Schülerin liegt in der pädagogischen Verantwortung der Lehrkraft.)
 
 



nach oben