Aktuelles

Spanienaustausch am JKG

Im Schuljahr 2013/2014 wird am Johannes-Kepler-Gymnasiums erstmalig ein Schüleraustausch mit der Stadt Burgos in Nordspanien (ca. 250 km nördlich von Madrid) stattfinden. Der noch junge Fachbereich Spanisch (Spanisch als zweite und dritte Fremdsprache seit dem Schuljahr 2011/2012) freut sich, bereits jetzt 15 Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs - welche die aktuell am weitesten fortgeschrittenen Spanischlernenden darstellen - die Gelegenheit bieten zu können, ihre Sprachkenntnisse durch den Kontakt mit Muttersprachlern zu erproben, zu verbessern, hierdurch die mit der Zielsprache verbundene Kultur näher kennenzulernen, besser zu verstehen und dauerhafte Freundschaften zu knüpfen.


Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule reisen im März 2014 via Flugzeug und Bus zu ihren Gastfamilien nach Burgos. Der Gegenbesuch der spanischen Austauschschülerinnen und –schüler findet zunächst schuljahrübergreifend (2014/2015) statt. Ob sich dieser Modus bewähren kann oder in den folgenden Jahren des Austausches zwecks einfacherer Durchführbarkeit geändert wird, bleibt zunächst abzuwarten.

 

Nähere Informationen zur Organisation und Durchführung im Schuljahr 2013/2014

Zwischen denjenigen Schülerinnen und Schülern des 8. Jahrgangs, die ihr Interesse an einem Austausch bekundet hatten, wurden im Oktober 2013 der Zahl der spanischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer entsprechend fünfzehn ausgelost, welche sich seit den Herbstferien in AG-Sitzungen auf den Austausch vorbereiten. In diesen wurden zunächst Steckbriefe erstellt, welche erstens der passenden Zuordnung zu ihren spanischen Partnerinnen und Partnern und zweitens einer darauffolgenden ersten Kontaktaufnahme dienten. Seit Dezember 2013 stehen die Schülerinnen und Schüler beider Länder nun über verschiedene Medien miteinander in Kontakt und haben somit bereits jetzt die Gelegenheit, ihre Sprachkenntnisse direkt anzuwenden und zu vertiefen.


Um in umfangreichem Maße auf den Austausch vorbereitet zu sein, informieren sich die Schülerinnen und Schüler in den weiteren AG-Sitzungen bis zur Austauschwoche (26.3.-2.4.2014) in Partnerarbeit über verschiedene die Stadt Burgos und die Region Kastiliens betreffende Aspekte, stellen sich gegenseitig ihre Rechercheergebnisse vor und bereiten auf diese Weise die im Rahmen der Reise stattfindenden Exkursionen vor.
Jedoch nicht nur die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler profitieren auf sprachliche, kulturelle und persönliche Weise von diesem Austausch. Auch ihre Klassen- bzw. Kurskameradinnen und –kameraden bekommen durch die Präsentation des Erlebtem im weiteren Spanischunterricht einen authentischen Eindruck von dem, was sie zuvor im Unterricht behandelt bzw. nur aus dem Buch erfahren haben.

 


Informationen zur Partnerschule IES DIEGO MARÍN AGUILERA


Die IES (instituto de educaión secundaria – im deutschen Schulsystem vergleichbar mit einer Gesamtschule) Diego Marín Aguilera ist eine Schule mit ca. 400 Schülerinnen und Schülern im Alter zwischen 12 und 20 Jahren. Die breite des Alterspektrums erklärt sich dadurch, dass die Schule nicht nur – wie bei allgemeinbildenden Schulen in Spanien üblich - über den 5. bis 10. Jahrgang sowie die zwei Abiturjahrgänge, sondern ebenso über verschiedene Berufsschulklassen verfügt. Diese können sowohl direkt nach der zehnten Klasse und somit ohne Ablegen des Abiturs (z.B. Ausbildung zum Friseur) als auch nach dem Abitur (überwiegend technische Berufe) besucht werden. Letztere Klassen und Kurse sind somit teilweise äquivalent zu Kursen an der Universität. Das Ausbildungsangebot an unserer Partnerschule ist somit sehr groß und die Plätze – nach Informationen der dortigen Schulleitung – sehr begehrt.